Sie sind hier: Startseite / Nah am Bürger / Kommunalpolitik / Gremien / Jugendbeteiligung

Jugendbeteiligung

Jugendbeteiligung

Mitreden! Mitmachen! - Unter diesem Motto ist die Neckargemünder Jugendbeteiligung sehr vielversprechend gestartet: über ein Dutzend Jugendliche waren bei den ersten Treffen mit dabei und entschieden sich nach ausgiebiger Information und Diskussion für die Art der Beteiligung, die Jugendliche in der Neckargemünder Kommunalpolitik künftig haben sollen. So hat zunächst im Juli 2021 ein Jugendforum stattgefunden, aus dem sich weitere Einzelprojekte entwickeln. Besonders viel Interesse zeigten die anwesenden Jugendlichen an der Bildung eines Jugendgemeinderates.

Erstes Jugendforum am 24. Juli 2021

Diese vier Themengruppen standen den Teilnehmenden zur Auswahl:

  1. Freizeitmöglichkeiten im Allgemeinen: Sommerprogramm, Open-Air-Konzert, Treffpunkte
  2. Freizeit-Sportanlagen: Sport, Stadionnutzung, Schwimmbad, Bolzplätze
  3. Umweltschutz: "Clean Up" z.B. auf Streuobstwiese, Mülleimer
  4. Chancengleichheit: Bildung, Corona-Nachhilfe, Barrierefreiheit, Freizeitmöglichkeiten behindertengerecht machen
  • Im Anschluss an die Gruppenphase haben alle gemeinsam Fragen, Wünsche und nächste Schritte zur Gründung eines Jugendgemeinderates besprochen.

Infos gibt es auch auf dem Instagramkanal @jugend_neckargemuend

Arbeitsgruppen aus dem Jugendforum

Arbeitsgruppe Aspekte   Bearbeitungsstand
Umweltschutz Fahrradplätze an Schule überdacht, Bäume pflanzen an Neckar- und Elsenzufer, Obstsammeltag, gegen Steingärten vorgehen, Wildblumen, Clean up-Station, Müllsammeltag, Kooperation von Lebensmittelläden mit Tafel, E-(Bike-)Ladestationen, Reparaturstationen für Fahrräder, Mietfahrräder, Solaranlagen bei neuen Gebäuden   geplant
Events Konzerte: Öffentliche Auftritte von Schul-, Jugend- oder Musikschulbands, Open Air Konzerte an guterreichbaren Orten mit viel Platz z.B. am Neckarlauer oder im E-Werk, an Wochenenden oder Ferien.
Einzelne Ausflüge: Ausflugsfahrten in den Schulferien, Abendbummel mit Programm für Jugendliche.
  geplant
Freizeitort (evtl. + Skaterpark) Zentraler Ort zum Freunde treffen und um Aktivitäten nachzugehen, Jugendzenrtum mit Sozialarbeitern und Ansprechpersonen, evtl. kleine Ausflüge, Events planen, Erneuerung des Schulgeländes, keine zeitliche Begrenzung.
Nutzung des Neckars: Kanufahrten, Restaurant, Strandcafé.
  geplant
Skaterpark (evtl. + Freizeitort) Ideen: Betonboden, Rampen (Halfpipe, Quarterpipe, Curbs, Sprungboxen, Anlaufelemente, Ideen aus HD holen), Ort: früherer Hochseilgarten mit kleiner Überdachung, muss gerade Fläche sein.
Argumente: Treffpunkt und Freiraum für alle Jugendliche, frische Luft vs Depression, weniger Konsum elektr. Geräte, Skaten ist olypmpische Disziplin. 
Ideen zur Kostendeckung: Spendenlauf, Kuchenverkauf, Flohmarkt, Spenden.
  geplant
Zustand Sportanlagen Bolzplätze: Renovierung des Platzes am Schwimmbad: Zaunverbesserung und -ergänzung; ökologischer Kunstrasen auf Elsenzplatz; andere Bolzplätze öffentlich machen(Kurt-Schieck-Stadion, SRH, SBBZ Luise von Baden).
Finanzierung: Anfrage an Hopp-Stiftung
Schwimmbad: Volleyballfeld mit besserem Netz, Pfosten und weicherem Sand; Schattenplätze (Schirme); Tischtennisplatz verlegen -> Fußballfeld mit großen Toren.
Argumente: Jugendliche können neue Sportarten entdecken, Sport macht hungrig -> Gewinn am Kiosk, vielleicht mehr Besucher im Schwimmbad, Gemeinschaftsgefühl.
  geplant
Chancengleichheit: Nachhilfe für "Corona-Lücken" Online-Börse: Wer gibt? Wer bekommt? Wer finanziert?   geplant
Barrierefreiheit
Bürgersteige zu hoch und zu schmal; Zugänge zu Läden und öffentlichen Einrichtungen nicht alle rollstuhlgerecht
  geplant
Jugendgemeinderat Grundsätzliches festlegen und Satzung erstellen   geplant

Eure Ansprechpartnerin in Sachen Jugendbeteiligung

Frau Lisa Vollmer

Geschäftsstelle Gremien

Telefon +49 6223 804122
Fax +49 6223 804-9199
Gebäude Bahnhofstraße 54
Raum Zi. 226
Aufgaben

Gremienarbeit, Jugendbeteiligung

Sprechzeiten

Mo-Fr 8:30-14 Uhr

Termine nach Vereinbarung