Sie sind hier: Startseite / Nah am Bürger / Aktuelle Meldungen / Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der Stadt Neckargemünd in chronologischer Reihenfolge.

Pressemitteilungen

Mückenloch: "Steige" wegen umstürzender Bäume gesperrt (14. Januar 2021)

(Stadt Ngd) Stand: 15.01., 12:40 Uhr: Die Arbeiten sind abgeschlossen und die Sperrung wurde aufgehoben.

Stand: 14.01, 16 Uhr: Die "Steige" in Mückenloch ist ab Wendeplatz Richtung Neckar aktuell für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Auch Spaziergänger sollten diese Gefahrenstelle unbedingt meiden! Grund: mehrere Bäume drohen umzustürzen, ein Baum hängt quer über die Fahrbahn. Die Stadtgärtnerei will den Schaden am morgigen Freitag beheben.

Rathaus-Termine bitte ausschließlich telefonisch vereinbaren (11. Januar 2021)

(Stadt Ngd) Im Interesse einer Kontaktreduzierung in der Corona-Pandemie ist die Stadtverwaltung Neckargemünd zurzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung zugänglich. In der Praxis des „Lockdowns“ hat sich gezeigt, dass der direkte Kontakt zu den städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wesentliche Vorteile gegenüber der bisher angebotene online Terminvereinbarung bietet. Im Telefonkontakt können die Sachbearbeiter oft Alternativen zu einem persönlichen Besuch im Rathaus aufzeigen, so dass die Bürgeranliegen im Interesse des Gesundheitsschutzes kontaktlos erledigt werden können. Die Online-Funktion zur Terminvereinbarung auf der städtischen Homepage wird daher zunächst bis zum 31.03.2021 deaktiviert. Für Besuche im Rathaus in dringenden Angelegenheiten können unter den Telefon-Nummern 804-410 oder 804-0 Termine vereinbart werden.

Kein Ruftaxiverkehr in Neckargemünd während des „Lockdowns“ (11. Januar 2021)

(Stadt Ngd) Der Ruftaxi-Verkehr zwischen Neckargemünd und den Ortsteilen Dilsberg, Kleingemünd, Mückenloch und Waldhilsbach (Linien 8911, 8912 und 8913) wird während des Lockdowns bis einschließlich 31.01.2021 komplett eingestellt.

Erreichbarkeit der Tourist-Information Neckargemünd während des Lockdowns (11. Januar 2021)

(Stadt Ngd) Die Tourist-Information Neckargemünd ist bis mindestens 31. Januar für den Kundenverkehr geschlossen. Während des Lockdowns berät die Tourist-Information telefonisch und schickt gewünschtes Infomaterial zu. Sie ist von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer 06223 3553 und per E-Mail erreichbar.

Thermografie-Aktion geht weiter – Jetzt Zuschuss beantragen! (11. Januar 2021)

Stadtverwaltung vom 04. - 08.01.2021 nur für Notfälle erreichbar (03. Januar 2021)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Freunde, liebe Gäste,
wir wünschen Ihnen ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr.
Leider haben sich seit dem neuerlichen „Lockdown“ die Zahlen der Neuinfektionen nicht wirklich und nachhaltig nach unten entwickelt.
Wir appellieren deshalb an Sie, weiterhin die Kontakte soweit es möglich ist zu reduzieren.
Die Stadtverwaltung Neckargemünd steht Ihnen bis zum 08.01.2020 nur in äußerst dringenden Fällen für persönliche Besuche zur Verfügung, dies sind die Offenlagen des Flächennutzungsplanes und der Bebauungspläne und Sterbefälle.
In jedem Fall melden Sie sich zuvor unter 06223 8040 an und vereinbaren Sie einen Termin.
Selbstverständlich werden online eingehende Vorgänge bearbeitet.

Einschränkungen im ÖPNV Fahrplan durch Corona bedingten Lockdown (18. Dezember 2020)

(VRN) Im Verkehrsgebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) wird es im Busverkehr verbundweit ab dem kommenden Wochenende 18. Dezember zu Einschränkungen im Abend- und Spätverkehr kommen. Zusätzlich wird im gesamten Verbundgebiet spätestens ab dem 21. Dezember auf den Ferienfahrplan umgestellt. Die Züge im Regional- und S-Bahn-Verkehr fahren weitest gehend wie bisher. Der Lockdown zwingt uns, wie auch im Frühjahr dieses Jahres, eine erneute Reduzierung des Bus- und Bahnangebotes im VRN durchzuführen. Volkhard Malik, VRN-Geschäftsführer, erklärt: „Wir haben zusammen mit den Verkehrsunternehmen und den Aufgabenträgern versucht, die Einschränkungen in den Fahrplänen mit Augenmaß umzusetzen. Wichtig war uns dabei, den Fahrgästen, die darauf angewiesen sind, mit Bus und Bahn zur Arbeit zu fahren, weiterhin ein sicheres und zuverlässiges Mobilitätsangebot zu bieten“. Viele Verkehrsunternehmen stellen aufgrund der verhängten Ausgangsbeschränkung und der vorgezogenen Schulschließungen vorzeitig auf den so genannten „Ferienfahrplan“ um und dünnen spätabends und nachts das Angebot aus. Aufgrund der unterschiedlichen Regelungen zum Ferienbeginn in den drei Bundesländern kommt es zu folgenden Einschränkungen: Baden-Württemberg Die Busse und Bahnen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) fahren ab dem 24. Dezember reduziert in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen wie an Sonntagen, die Nachtverkehre entfallen weitestgehend. Darüber hinaus entfallen ab sofort bei der rnv sämtliche Schulbusfahrten sowie Zusatzfahrten im Schülerverkehr. Die BRN Busverkehr Rhein-Neckar GmbH und die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) schränken im Rhein-Neckar-Kreis bereits ab dem kommenden Wochenende 18. Dezember (Freitagnacht) ihr Fahrtangebot im Busverkehr an Wochenenden in den Abend- und Nachtstunden ein.
mehr...

Tourist-Information Neckargemünd für den Kundenverkehr geschlossen (15. Dezember 2020)

Ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020 ist die Tourist-Information Neckargemünd für den Kundenverkehr geschlossen. Das Büro bleibt weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar. Vom 16. bis 18. Dezember und 21. bis 22. Dezember ist das Telefon jeweils von 10 bis 11 Uhr besetzt.
Von Mittwoch, den 23. Dezember bis einschließlich Sonntag, den 03. Januar 2021 ist die Tourist-Information im Rahmen des jährlichen Betriebsurlaubs geschlossen. In dieser Zeit werden keine E-Mails gelesen/beantwortet und das Telefon ist nicht besetzt.