Sie sind hier: Startseite / Nah am Bürger / Coronavirus / Infotelefon und FAQ

Infotelefon und FAQ

Corona-Hotline des Rhein-Neckar-Kreises

Die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Rhein-Neckar-Kreis, das auch für den Stadtkreis Heidelberg zuständig ist, erreichen Sie werktags (Mo-Fr) von 7.30 - 16 Uhr und am samstags von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 06221 522-1881.

In der Hotline erhalten Bürgerinnen und Bürger Informationen zu Fragen rund um das Coronavirus. Zusätzlich können auch Personen, die im kreiseigenen Testzentrum in Reilingen mittels PCR-Test getestet werden wollen, die Corona-Hotline anrufen. Im Rahmen eines Gesprächs und einer Vorprüfung wird abgeklärt, ob die erforderlichen Voraussetzungen für eine Testung grundsätzlich erfüllt sind. Das Testangebot richtet sich nur an Personen mit Symptomen, die auf eine Corona-Infektion hindeuten sowie Personen, die engen Kontakt zu einer positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Person hatten, die eine Warnung über die Corona-Warn-App erhalten haben oder deren Antigen-Schnelltest positiv ausgefallen ist. Eine Buchung ist auch online unter https://www.rhein-neckar-kreis.de/selfservice möglich.
 
Außerdem können über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Corona-Hotline auch Termine für eine Impfung an einem der DIA-Standorte oder Impfstützpunkte des Rhein-Neckar-Kreises gebucht werden. Aufgrund der hohen Nachfrage sind zwar nicht zu jeder Zeit Termine verfügbar. Jedoch werden regelmäßig neue Termine eingestellt, sodass ein erneuter Versuch zu einem späteren Zeitpunkt zu empfehlen ist. Auch hier gibt es die Möglichkeit einer Online-Buchung: https://c19.rhein-neckar-kreis.de/impftermin.

Bei medizinischen Notfällen sollte eine Arztpraxis oder ein Notdienst, bzw. eine Notaufnahme möglichst nur nach telefonischer Voranmeldung aufgesucht werden.

Weitere Informationen gibt es auch bei der Info-Hotline des Landesgesundheitsamtes unter der Telefonnummer 0711 904-39555 (montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr).

FAQ zum Coronavirus für Bürger

Das Ministerium für Soziales und Integration (SM) veröffentlicht auf seiner Homepage Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ). Diese wird laufend überarbeitet und richtet sich an Bürgerinnen und Bürger.

Weiter sind auch aktuelle Informationen zum Geschehen, Fallzahlen, aktualisierte Risikoeinschätzungen bzw. Dokumente und Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus (2019-nCoV) auf den Seiten der Landesregierung Baden-Württemberg eingestellt. Ebenso kann Informationsmaterial auch auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bezogen werden.

Zusammen gegen Corona

Verlässliche Antworten und konkrete Informationen, wie Sie sich schützen und anderen helfen können, hat das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht:

www.zusammengegencorona.de