Sie sind hier: Startseite / Nah am Bürger / Aktuelle Meldungen / Pressemitteilungen / 2020-11-16 Hausnummern müssen sichtbar sein

Stadtverwaltung informiert: Hausnummern müssen sichtbar sein

(Stadt Ngd) Gar nicht oder schlecht sichtbare Hausnummern können auf der Suche nach einem noch nicht bekannten Gebäude nervig sein. Im Falle eines Rettungs- oder Feuerwehreinsatzes kosten sie wertvolle Sekunden. Daher bittet die Stadtverwaltung Neckargemünd ihre Bürgerinnen und Bürger, regelmäßig darauf zu achten, dass die eigene Hausnummer von der Straße aus, in die das Haus einnummeriert ist, gut lesbar ist und nicht etwa überwachsen oder stark verdreckt ist.

Hauseigentümer sind nach § 126 (3) Baugesetzbuch dazu verpflichtet, das Grundstück mit der von der Gemeinde festgesetzten Nummer zu versehen. Näheres ist auf kommunaler Eben geregelt. Im Falle Neckargemünds im § 29 der hiesigen Polizeiverordnung. Diese legt unter anderem fest:

  • Spätestens am Einzugstag muss die Hausnummer in arabischen Ziffern in einer Höhe von nicht mehr als drei Metern angebracht sein.
  • Die Hausnummer muss von der Straße aus, in die das Haus einnummeriert ist, gut lesbar sein. Unleserliche Hausnummernschilder sind unverzüglich zu erneuern.
  • Bei Gebäuden, die von der Straße zurückliegen, können die Hausnummern am Grundstückszugang angebracht werden.
  • Die Ortspolizeibehörde kann im Einzelfall anordnen, wo, wie und in welcher Ausführung Hausnummern anzubringen sind, soweit dies im Interesse der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung geboten ist.