Sie sind hier: Startseite / Nah am Bürger / Aktuelle Meldungen / Pressemitteilungen / 2020-01-13 Klimaschutz 2020

Auch im Jahr 2020 wieder Aktionen für den Klimaschutz im GVV

Thermografie-Paket – Bis 31. Januar Förderung sichern!

Am 31. Januar endet die Anmeldefrist für geförderte Thermografie-Aufnahmen bei der AVR. Die Kommunen des Gemeindeverwaltungsverbandes bezuschussen die Aufnahmen mit 50 Euro. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich das Thermografie-Paket für nur 79 Euro zu sichern.

Interessierte Hausbesitzer in Bammental, Gaiberg, Neckargemünd und Wiesenbach können sich jetzt noch entweder telefonisch bei der AVR Energie (07261 931-550) oder per Bestellformular anmelden. Im Rahmen des Klimaschutz-Förderprogramms erhalten Geförderte bei Abgabe des Bestellformulars – erhältlich auf www.neckargemuend.de/gebaeude-thermografie – das Thermografie-Paket für nur 79 Euro.

Die Aufnahmen müssen bei niedrigen Außentemperaturen, also in den Wintermonaten, erstellt werden. Der Anmeldezeitraum bei der AVR ist daher bis Ende Januar 2020 befristet, direkt anschließend werden die Thermografie-Aufnahmen dann im Laufe des Februars durchgeführt. Die Termine werden von der AVR direkt mit dem Gebäudeeigentümer vereinbart. Je nach Witterung kann der Aktionszeitraum auch bis Ende Februar verlängert werden.

Durch die Aufnahmen werden Schwachstellen in der Gebäudehülle lokalisiert. Die Infrarotbilder zeigen Flächen an denen Wärme entweicht und machen mögliche Durchfeuchtungen, undichte Türen oder Fenster sichtbar. Die Aufnahmen werden den Eigentümern in einem Thermografie-Bericht übergeben, in dem mindestens sechs Außenaufnahmen des Hauses, Erläuterungen der Infrarotbilder, Tipps zur Behebung möglicher Schwachstellen und weitere Hinweise enthalten sind.

Förderprogramm der Kommunen

Informieren Sie sich auch über die Förderung von geringinvestiven Maßnahmen für private Haushalte, Vereine oder Gewerbetreibende wie die Umstellung auf LED oder die Anschaffung programmierbarer Thermostatventile. Auch Klimaschutzprojekte in Vereinen oder anderen Organisationen werden gefördert.
Alle Informationen zum Förderprogramm, ergänzende Hinweise sowie die relevanten Dokumente zum Förderantrag (Formulare) können auf www.neckargemuend.de/klimaschutz abgerufen werden. Bei der Antragsstellung unterstützen die Klimaschutzmanagerinnen Nicola Lender (Tel. 06223 804-821) und Susanne Lang (Tel. 06223 804-822).

Plastikarm und klimafair Einkaufen

Im Frühjahr startet in Bammental und Neckargemünd die Kampagne zur Vermeidung von Verpackungsmüll. Kunden können an den Frischetheken der teilnehmenden Unternehmen die Ware in mitgebrachten Behältern erhalten. Interessierte Gewerbetreibende können sich ab sofort bei den Klimaschutzbeauftragten anmelden und erhalten kostenloses Werbematerial. Auch in Gaiberg und Wiesenbach soll die Kampagne im Laufe des Jahres gestartet werden. Ausführliche Informationen auf der Homepage.
Hinweis: Der Neckargemünder Arbeitskreis „Plastikfrei“ trifft sich am 30. Januar 2020 um 19 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Rathaus Neckargemünd, Ratssaal. Interessierte sind herzlich willkommen.

Limitierte kostenfreie Vor-Ort-Beratungen für PV-Anlagen

Die Photovoltaik-Initiative läuft auch 2020 mit verschiedenen Veranstaltungen und Beratungsangeboten rund um das Thema Solar-Strom. Die Klimaschutz- und Energieberatungsagentur (KLiBA) bietet zudem kostenfreie Vor-Ort-Beratungen für Hausbesitzer, Gewerbetreibende und Vereine an und prüft, ob das Gebäude für die Installation einer Solarstromanlage geeignet ist. Neben dem Dach werden auch der Verschattungsgrad sowie der individuelle Stromverbrauch ermittelt. Noch gibt es die Möglichkeit sich für die kostenfreien Beratungen anzumelden, allerdings ist das Kontingent begrenzt. Beratungen und Informationen zum Thema Photovoltaik gibt es bei:
Peter Kolbe (KLiBA)
Telefon 06221 99 875-0
E-Mail schreiben

Weiterführung bewährter Aktionen

Am 28. März heißt es in der Zeit von 20:30 bis 21:30 Uhr erneut „Licht aus!“. Dann wird zur weltweiten Earth Hour erneut die Straßenbeleuchtung in den 13 Elsenzgemeinden abgeschaltet. Zusätzlich werden Veranstaltungen geplant, um auf die Aktion aufmerksam zu machen. Interessierte Vereine und Organisationen werden bei der Umsetzung unterstützt und können eine Förderung über das Klimaschutz-Förderprogramm erhalten.
Die Earth Hour ist eine globale Gemeinschaftsaktion, die nachwirkt: Die Aktion des WWF motiviert weltweit Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus und als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten.
Vom 2. bis 22. Mai wird im Rhein-Neckar-Kreis erneut 21 Tage für aktiven Klimaschutz in die Pedale getreten. Beim STADTRADELN geht es um aktive Radverkehrsförderung und darum im Aktionszeitraum möglichst oft das Fahrrad zu nutzen – auf dem Weg zur Arbeit und zur Schule, beim Einkauf aber auch in der Freizeit. Die Kommunen bieten verschiedene Ausflüge und kleine Preise als Dankeschön für die aktiven Radler.

Alle Informationen zum Klimaschutzmanagement im GVV Neckargemünd gibt es hier:

Klimaschutzbeauftragte im Gemeindeverwaltungsverband Neckargemünd

klimaschutz-im-gvv@neckargemuend.de

Sprechzeiten

Mo-Fr 8:30-12 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Frau Susanne Lang

Klimaschutzbeauftragte

Bahnhofstraße 54 Rathaus
69151 Neckargemünd
Telefon +49 6223 804-822
Fax +49 6223 804-9899
Gebäude: Bahnhofstraße 54
Raum: Zi. 207
Frau Nicola Lender

Klimaschutzbeauftragte

Bahnhofstraße 54 Rathaus
69151 Neckargemünd
Telefon +49 6223 804-821
Fax +49 6223 804-9899
Gebäude: Bahnhofstraße 54
Raum: Zi. 207