Sie sind hier: Startseite / Coronavirus / Testzentrum am Rathaus

Testzentrum am Rathaus

Im März 2021 bietet die Stadt Neckargemünd im Hof des Rathauses Neckargemünd, Zugang Falltorstraße, eine mobile Teststation an. Hier können sich alle, die in Neckargemünd leben oder arbeiten, auf das Coronavirus testen lassen. In erster Linie sind diese Antigen-Schnelltests für den Personenkreis gedacht, der mit vulnerablen Gruppen in Verbindung steht oder selbst ein höheres Ansteckungsrisiko hat. Die Tests werden von geschultem Personal durchgeführt und werden kostenfrei angeboten. Beim Betrieb der Teststation wird die Stadt Neckargemünd von der „Blaulichtfamilie“, d.h. den lokalen Rettungskräften unterstützt.

Wer sich testen lassen will, muss online einen Testtermin buchen und dort ein Onlineformular mit den erforderlichen Daten ausfüllen. Ohne Angabe der Personendaten kann kein Test durchgeführt werden, da im Falle einer positiven Testung gemäß Infektionsschutzgesetz die Daten ans Gesundheitsamt weitergemeldet werden müssen. Außerdem wird in diesem Fall Absonderung, Quarantäne und PCR-Testung notwendig.

Bitte den ausgefüllten Laufzettel (454 KB) zum Termin mitbringen!

Testzeiten sind montags und mittwochs von 7 – 10 Uhr, dienstags und donnerstags von 16 – 18 Uhr sowie freitags von 7 – 10 Uhr und 15 – 18 Uhr. Es sind Zeitfenster im Abstand von je 3 Minuten vorgesehen. Die Auswertung des Tests dauert rund 15 Minuten. Das Ergebnis des Schnelltests erfahren die Getesteten dann per E-Mail. Die Termine werden jeweils mittwochs um 12 Uhr in der Vorwoche zur Buchung freigegeben. 

Kinder und Jugendliche vor Vollendung des 14. Lebensjahres nehmen Kontakt mit Ihrem Haus- bzw. Kinderarzt auf.
Jugendliche zwischen Vollendung des 14. Lebensjahres und dem Eintritt der Volljährigkeit sowie Personen, die unter Betreuung stehen, benötigen zur Abnahme des Tests eine unterschriebene Erklärung einer personensorge- bzw. vertretungsberechtigen Person. Diese können Sie hier Herunterladen (439 KB) und bringen diese mit zum Testtermin.

Für Personen, die einen anderweitigen Anspruch auf Testungen haben (etwa Anspruch auf kostenfreie Testung nach der Corona-Testverordnung) sind die kommunalen Testungsangebote, wie sie in der Rathaus-Teststation angeboten werden, nicht vorgesehen. Solche anderweitigen Ansprüche bestehen für: Personen, die Krankheitssymptome haben, die auf eine Corona-Infektion hindeuten; Personen ohne Symptome, die Kontaktpersonen von Infizierten sind, behandelte, betreute bzw. gepflegte Personengruppen und BesucherInnen in ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen der Gesundheit, Pflege sowie Eingliederungshilfe sowie das Personal in diesen genannten Bereichen.
Diese Personenkreise bitten wir, sich nicht in dieser lokalen kommunalen Teststation testen zu lassen, sondern die ihnen freistehenden anderen Testmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen.