Neue Hochbeete für Waldhilsbacher Schulgarten

Das neue Hochbeet wird befüllt.

Fleißige Helfer ermöglichten am Samstag, den 30. März, den Aufbau von zwei Hochbeeten im Schulgarten der Grundschule Waldhilsbach. Der Obst- und Gartenbauverein Waldhilsbach spendete eigens angefertigte Hochbeete und half dabei, diese im Schulgarten aufzubauen.
Unterstützt bei der zweistündigen Aktion am Vormittag wurden die Fachleute des OGV Stefan Lutz und Thomas Haaf von drei Elternteilen, vier Kindern der Schulgarten-AG und ihrer Lehrerin Stefanie Kailich.

An der Schulgarten-AG, die mittwochs in der 6. Stunde stattfindet, nehmen 17 interessierte Kinder aus der ersten bis vierten Klasse freiwillig teil. Ziel der AG ist es, den Kindern die Natur wieder ein Stück näher zu bringen und ihnen Nachhaltigkeit zu vermitteln. Neben Tomaten- und Gurkenpflanzen, sollen Kartoffeln, Karotten und Radieschen angebaut werden. Auch eine Kräuterspirale ist geplant. Beim Anbau der Nutzpflanzen und deren Pflege können die Kinder ihren grünen Daumen unter Beweis stellen und sich ihrer Verantwortung gegenüber Pflanzen bewusst werden. Die geernteten Früchte werden im Klassenverbund zu leckeren Gerichten verarbeitet. Die Grundschule Waldhilsbach dankt herzlich dem Obst- und Gartenbauverein und allen fleißigen Helfern, die durch ihre Arbeit den Grundstein für ein erfolgreiches Schulgartenprojekt gelegt haben.