Sie sind hier: Startseite / Miteinander erfolgreich / Stadtleitbild / 2020-06-02 Radverkehrskonzept weiter vorangetrieben

Radverkehrskonzept weiter fortgeführt

Stadt Neckargemünd, Andreas Held

Die Stadt Neckargemünd hat weitere Etappen ihres Radverkehrskonzeptes erfolgreich umgesetzt.
So konnte die Radwegverbindung zwischen dem Ortsteil Rainbach und dem Campingplatz „Unter‘m Dilsberg“ durch den Einbau einer 8cm starken Asphalttragdeckschicht aufgebessert werden. Das etwa 100 Meter lange, abschüssige Teilstück des Neckartalradwegs war Radfahrenden lange Zeit ein Dorn im Auge. Nun rollt es sich splittfrei gen Neckargemünd. Die Kosten hierfür beliefen sich auf rund 11.000 Euro.

Auch entlang der Radverbindung zum westlichen Ortsausgang Neckargemünds wurde der Fahrweg fahrradfreundlich nachgebessert. Entlang der Falltorstraße wurde durch Bordsteinabsenkungen und Sinkkastenregulierungen der Weg in Richtung Spielplatz/Ziegelhütte geebnet.
Mit der Aufwertung des Radverkehrs bringt Neckargemünd ihr nachhaltiges Mobilitätskonzept weiter voran.