Sonstige Ausschreibungen: Lieferungen / Leistungen

Ausschreibung: Fährpächter

Fähre Neckarhäuserhof – Neckarhausen: Fährleute gesucht!
 Die Fähre Neckarhäuserhof – Neckarhausen verbindet die Städte Neckargemünd und Neckarsteinach. Die Fähre Neckarhäuserhof steht im Eigentum der Städte Neckargemünd und Neckarsteinach, die die Fähre gemeinsam betreiben. Es handelt sich um eine Wagenseilfähre über den Neckar. Der Fährbetrieb wird an zwei Pächter vergeben, die im wöchentlichen Wechsel den Fährbetrieb durchführen. Die selbstständigen Fährleute erhalten von den Betreibern zusätzlich zu den Überfahrtsentgelten einen monatlichen Betriebskostenzuschuss.

Zurzeit ist nur noch ein Fährmann auf dieser Fähre tätig, der kommendes Jahr in Ruhestand gehen will. Daher sucht die Stadt Neckargemünd dringend Fährleute, um die Zukunft dieser einzigartigen historischen Fährverbindung zwischen zwei Bundesländern aufrecht zu erhalten.

Bewerber um das Pachtverhältnis brauchen ein Fährpatent und Sprechfunkzeugnis sowie eine Fahrenszeit von 180 Tagen auf der Fähre. Es können sich auch gerne Personen bewerben, die (noch) nicht „vom Fach“ sind. Die Städte Neckargemünd und Neckarsteinach gewähren Zuschüsse zum Erwerb des Fährpatents. Die notwendige Fahrenszeit kann direkt auf der Fähre abgeleistet werden.

Ihre Bewerbung um das Pachtverhältnis richten Sie bitte an die Stadt Neckargemünd, Bahnhofstraße 54, 69151 Neckargemünd. Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Polte unter Tel. 06223 804-101 sowie Herr Hauser, Tel.Nr. 06223 804-615 gerne zur Verfügung. Gerne nehmen wir auch Bewerbungen entgegen, die sich nur auf eine aushilfsweise Tätigkeit auf der Fähre beziehen.

Offener Planungs- und Investorenwettbewerb

Vorentwurf der Bauwerksplanung für das Grundstück der ehem. Griechischen Weinstube „Zur Stadt Athen“ / Gasthaus „Goldenes Lamm“ unter Erhalt der denkmalgeschützten Bestandsbauten und die Abgabe eines Kaufangebotes für die zu erwerbenden Grundstücksflächen mit Bestandsbauten​

Ausschreibungstext hier zum Download (3,4 MiB)