Recycling im Neckargemünder Rathaus kommt gut an

Erst im Dezember 2018 stellten Bürgermeister Frank Volk und Dr. Walter Gilbert vom Klimaschutzbeirat eine sogenannte „CaritasBox“ im Neckargemünder Rathaus, Bahnhofstraße 54, auf. Die „CaritasBox“ ist eine Aktion der Caritas und der INTERSEROH Product Cycle GmbH. Damit wird die Umwelt entlastet und Geld für Projekte gewonnen, die Menschen in Not unterstützen. Seit 2006 flossen durch die Aktion mehr als 709.793,88 Euro in soziale Projekte vor Ort.
In der „CaritasBox“ werden leere Tonerkartuschen, Tintenpatronen sowie gebrauchte Smartphones und Handys gesammelt. Die Partner der Caritas sorgen für die Wiederaufbereitung – und soziale Projekte der Caritas profitieren vom Erlös.
Bereits zweimal gefüllt wurde die Box in dieser kurzen Zeit schon. Die Neckargemünder Bürger beweisen, dass sie es mit dem Recycling ernst meinen. Wichtig ist, dass die Druckerpatronen unverpackt in die Box geworfen werden. Alte Ware in der Originalverpackung sowie offensichtlich beschädigte Tonerkartuschen und Tintenpatronen, Tonerflaschen, Tonerbehälter (stammen in der Regel aus (Groß-)Kopierern) oder Tintentanks (ohne Platine/Druckkopf) sind tabu, da sie kostenpflichtig entsorgt werden müssen. Übrigens: Lieferanten von Neuware oder Wertstoffhöfe nehmen diese zurück. Auch Farbbänder, Elektronikschrott sowie Büro- und andere Abfälle haben in der Box nichts zu suchen.

Dr. Walter Gilbert vom Klimaschutzbeirat, Klimaschutzbeauftragte Susanne Lang und Bürgermeister Frank Volk (v.l.n.r.) stellten gemeinsam die neue Recyclingbox auf (Bildnachweis: Stadt Neckargemünd)

Weitere Sondermüll-Boxen

Im Rathaus Neckargemünd finden sich noch weitere Boxen zur kostenfreien Sonderentsorgung. So können neben alten Handys, Smartphones und Druckerpatronen schon seit längerem auch Glühbirnen, alte CDs und DVDs in den jeweiligen Kisten im Rathaus-Foyer entsorgt werden.
Hierbei gibt es zu beachten, dass CDs und DVDs vor dem Entsorgen unbrauchbar gemacht werden müssen. Die Unterseite zu zerkratzen oder bemalen genügt nicht, am besten sollten die Datenträger in mehrere Teile zerbrochen werden. Da die Discs zerspringen können, wird hierfür im besten Fall eine Schere benutzt.
LED- und Energiesparlampen sowie Leuchtstoffröhren können kostenlos bei der AVR-Abfallanlage in Sinsheim abgegeben werden. Zusätzlich kann man LED- und Energiesparlampen – aber keine Leuchtstoffröhren – über die entsprechende Sammelbox im Rathaus Neckargemünd entsorgen.