Weihnachten am Fluss in Neckargemünd

Zauberhafter Weihnachtsmarkt am Neckarufer am 2. Adventswochenende

Eine ganz besonders schöne Atmosphäre hat der Neckargemünder Weihnachtsmarkt. Vom 7. bis 9. Dezember werden nun zum siebten Mal in Folge die beleuchteten Holzbuden am Neckarlauer aufgebaut und spiegeln sich glitzernd im Fluss. Das kleine, nostalgische Kinderkarussell rundet das Bild mit einem leuchtenden Farbtupfer ab.
„Der Veranstaltungsort am Neckarufer vor romantischer Altstadtkulisse ist eine Besonderheit in der gesamten Region“, freut sich Neckargemünds Bürgermeister Frank Volk, „unsere Stadt verdankt ihre Anziehungskraft bis heute der einzigartigen Lage am Zusammenfluss von Elsenz und Neckar.“
Wer nicht schon allein durch dieses Flair ins Schwärmen gerät, der lässt sich vom bunten Angebot in den Buden überzeugen. Regionale Künstler, Vereine und Geschäfte bieten allerlei Kunsthandwerk, Schmuck und Leckereien feil, von Strickwaren aus Alpakawolle über Schmuck aus Seide mit Süßwasserperlen zu Aromakosmetik und -küche.
Marktstände mit regionalen und internationalen Speisen und Getränken laden zum sofortigen Genuss ein.
Ein besonderes Schmankerl hat am ganzen Wochenende direkt am Kai des Neckarlauers angelegt: Auf der „Europa“, einem Schiff der „Weißen Flotte“, können die jüngeren Weihnachtsmarktbesucher allerlei erleben: Kerzenziehen, Bastelaktionen und eigene Weihnachtskarten gestalten mit der Druckwerkstatt sind nur einige Möglichkeiten für Kinder, selbst Weihnachtsgeschenke zu gestalten. Auch hier gibt es Kunsthandwerksstände und dazu die Gelegenheit, beim Genuss des kulinarischen Angebots der „Weißen Flotte“ von einem warmen Logenplatz aus das Geschehen auf dem Weihnachtsmarkt zu verfolgen.

Auf der Bühne am Neckarlauer, auf der „Europa“ und in der Altstadt wird das ganze Wochenende über Unterhaltung geboten.
Am Freitag, den 7. Dezember, um 18 Uhr eröffnet Bürgermeister Frank Volk gemeinsam mit dem Chor der Kindergärten Am Feuertor und Rumpelstilzchen und dem Nikolaus mit seinem Weihnachtsengel höchstpersönlich offiziell den Weihnachtsmarkt.
An diesem ersten Weihnachtsmarkttag ruft der Gewerbeverein Neckargemünd ein letztes Mal in diesem Jahr den Abendbummel aus. Alle teilnehmenden Geschäfte in und um die Altstadt haben bis 20 Uhr geöffnet und laden mit tollen Angeboten zum gemütlichen Bummeln, Shoppen, Aperitif trinken und Menschen treffen ein.
Den Bühnenauftakt zur Marktöffnung am Samstag, den 8. Dezember, macht um 16 Uhr die Mitmach-Percussion der Musikschule Neckargemünd. Im Anschluss gibt Maximus, der Magier, eine Zaubervorstellung. Um 18:30 Uhr kehrt die Mitmach-Percussion zurück auf die Bühne am Neckarlauer und ab 19 Uhr spielt die in der ganzen Region beliebte Christmas Rockband der Musik- und Orchesterschule Neckargemünd.
Auf der „Europa“ lädt von 16 bis 17 Uhr die Klasse 7b des Max Born Gymnasiums zum Bastelnachmittag und im Anschluss gibt Maximus, der Magier, bis 18:30 Uhr Kindern Einblicke in seine Künste in der „Weihnachtlichen Zauberwerkstatt“.
Um 17.00 Uhr findet in der St. Ulrichskirche das Adventskonzert der Musikschule statt.

Am Sonntag, den 10. Dezember, fordert um 14.30 Uhr auf der Neckarlauerbühne der Posaunenchor Neckargemünd mit seiner Adventsmusik zum Mitsingen auf. Anschließend um 15:30 Uhr tritt die Kindertanzgruppe der Tanzschule Nuzinger auf. Um 17:30 Uhr bezaubert wieder Maximus, der Magier, sein Publikum. Und zum Abschluss heizt nochmal die Christmas Rockband der Musikschule den Besuchern ein.
Auf der „Europa“ beginnt um 15 Uhr die Kinderaktion „Nähe ein kleines Weihnachtsgeschenk!“ und um 16:15 Uhr präsentiert die Klasse 6c der Realschule Neckargemünd Kasperlegeschichten rund um Weihnachten.
Das Museum im Alten Rathaus, Hauptstraße 25,  lädt an allen drei Tagen zur  Weihnachtsausstellung „Durch die Altstadt kreuz und quer – Straßen und Gassen im Wandel der Zeit“. Ausstellungszeiten sind am Freitag von 15 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 13 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.