Frederick-Woche an der Grundschule Neckargemünd

22.10.-26.10.2018

Bildnachweis: Grundschule Neckargemünd

Wer ist Frederick? Stellt man diese Frage in baden-württembergischen Schulen, so bekommt man schnell eine Antwort: Frederick steht für den Frederick-Tag bzw. die Frederick-Woche - das landesweite Literatur-Lesefest. Frederick, die Wörter, Farben und Sonnenstrahlen sammelnde Maus, nach dem bekannten Bilderbuch von Leo Lionni, ist seit 20 Jahren Namenspate für die bekannteste Literaturaktion in Baden-Württemberg. Mit dem Ziel bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Lust am Lesen zu steigern, wurde der Frederick-Tag 1997 initiiert. Am Frederick-Tag beteiligen sich Schulen, Bibliotheken, Kindergärten, Volkshochschulen, Pädagogische Hochschulen, Buchhandlungen, Verlage, Volksbanken Raiffeisenbanken, Vorlesepaten, Vereine, Landfrauenverbände, Eltern etc. kurzum: landesweit alle Einrichtungen, denen Leseförderung ein besonderes Anliegen ist. Das Programm ist bunt und vielfältig, große und kleine Besucher werden zum Lesen, Staunen und Zuhören verführt und alle nehmen eines mit nach Hause: "Lesen macht Spaß".

Auch unsere Grundschule ist wieder dabei! So wurde z.B. in den 1. Klassen mit dem Bilderbuch „Buchstabenbaum“ von Leo Lionni gearbeitet. Dieses abenteuerliche Buch handelt von der Freundschaft der Buchstaben, die sich erst zu Worten und schließlich zu Sätzen zusammenführen. Unsere Erstklässler, wie soll es auch anders sein bei einem Literatur-Lesefest, bekamen die Geschichte vorgelesen, es wurden zu der Geschichte mit gesammelten Blättern große Blätterposter gestaltet, fleißig gestempelt und gedruckt, Buchstaben gelegt und über das wichtige Thema Frieden mit den Kindern gesprochen. Es hat allen wieder einmal großen Spaß gemacht!
Die 2. Klassen beschäftigten sich intensiv mit den Büchern „Der Buchstabenfresser“ von Paul Maar und „Karni und Nickel“ von Claude Boujon/Tilde Michels. In den Lerngruppen entstanden beeindruckende Texte und Bilder, die von den Zweitklässlern mit viel Freude geschrieben und ausgestaltet wurden. Die Ergebnisse wurden in den Klassenzimmern präsentiert.