Die neue Kehrmaschine ist da!

Björn Feuerstein (stv. Bauhofsleiter), Beat Reinwald (Bauhofmitarbeiter), Bürgermeister Frank Volk, Susanne Lutz (Fachbereichsleiterin Bauwesen, Tiefbau, Verkehr); Bildnachweis: Stadt Neckargemünd

Nach acht Jahren hat die Stadt Neckargemünd nun wieder eine eigene Kehrmaschine. Zwischenzeitlich wurde für das Straßenkehren ein externer Dienstleister in Anspruch genommen. Nun kann die eigene Kehrmaschine schneller zum Einsatz kommen und flexibel auf besondere Ereignisse, wie zum Beispiel Veranstaltungen, reagieren.
Auch mit einer Kostenersparnis ist bei einer Einsatzdauer von acht Jahren zu rechnen. Die Kehrmaschine des Typs „2000 Sky“ von Dulevo schlug mit 120.000 Euro zu Buche. Ein eigens geschulter Bauhofmitarbeiter wird die Maschine fahren.

Die "Sky 2000" von Dulevo reinigt nun Neckargemünds Straßen und Gassen; Bildnachweis: Stadt Neckargemünd

Die „Sky 2000“ ist besonders nutzerfreundlich in Bedienung und Wartung. Sie kehrt auf 3,40 m Breite mit bis zu 12 km/h und ist so auch für die kleinen und abschüssigen Altstadtgässchen bestens geeignet. Sie verfügt über einen Unkrautbesen, der beispielsweise Gras zwischen den Rinnenplatten am Fahrbahnrand entfernt.
Über einen Verleih der Kehrmaschine an die anderen Kommunen des Gemeindeverwaltungsverbands wird nachgedacht. „Jetzt wird erstmal Neckargemünd saubergemacht!“ so Bürgermeister Frank Volk.