Sperrung der Hollmuthstraße nach Kranunfall

Aufgrund eines Kranunfalles muss am Freitag, dem 27. Juli 2018, die Hollmuthstraße zwischen der Einmündung Wiesenbacher Straße (Hausnummer 2) und der Einmündung Carl-Beck-Straße komplett gesperrt und von Fahrzeugen geräumt werden.
Für die Bergung des am 25. Juli auf ein Wohnhaus gestürzten Baukrans müssen zwei große Autokräne von beiden Seiten durch die Hollmuthstraße anfahren. Die Bergung wird mehrere Stunden dauern, da der verunglückte Kran an Ort und Stelle zerschnitten werden muss.
Ab Freitagmorgen, 7 Uhr, ist daher ein komplettes Halteverbot im Straßenbereich angeordnet. Dennoch parkende Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden.
Anwohner können ihre privaten Stellplätze nutzen, sofern die Fahrzeuge nicht in den Straßenbereich hineinragen. Sie müssen allerdings davon ausgehen, dass sie mit ihren Fahrzeugen bis in die Abendstunden nicht ausfahren können.
Die Parkplätze am Schulzentrum stehen den betroffenen Anwohnern an diesem Tag kostenfrei zur Verfügung.