Zweitwohnungssteuer eingeführt: was ist für Inhaber einer Zweitwohnung in Neckargemünd zu tun?

Der Neckargemünder Gemeinderat hat am 15. Mai 2018 die Einführung einer Zweitwohnungssteuer beschlossen, die ab Stichtag 01.07.2018 gilt. Alle Wohnungseigentümer mit Zweitwohnung im Stadtgebiet von Neckargemünd und den Ortsteilen müssen nun prüfen, ob sie:

  • ihren Lebensmittelpunkt in Neckargemünd haben und somit einen Hauptwohnsitz melden müssen oder
  • den Neckargemünder Zweitwohnsitz abmelden.

Sofern der Hauptwohnsitz in Neckargemünd liegt, die Zweitwohnung auch: kann beim Bürgeramt Neckargemünd die Zweitwohnung in Neckargemünd abgemeldet werden.
Das Bürgeramt Neckargemünd ist auch der richtige Ansprechpartner, falls Sie einen Hauptwohnsitz außerhalb Neckargemünds und einen Wohnsitz in Neckargemünd haben, und dies "umdrehen" wollen, d.h. Ihren Hauptwohnsitz nach Neckargemünd legen.
Falls der Hauptwohnsitz außerhalb Neckargemünds liegt, melden Sie, sofern Sie den Nebenwohnsitz in Neckargemünd aufgeben wollen, den Nebenwohnsitz Neckargemünd bitte am Ort Ihrer Hauptwohnung ab.

In diesen Fällen ist in Neckargemünd keine Zweitwohnungssteuer zu bezahlen.

Sofern Sie Ihren Neckargemünder Zweitwohnsitz weiterhin als solchen beibehalten wollen, sind Sie zur Zahlung der Zweitwohnungssteuer verpflichtet. Sie müssen in diesem Fall gegenüber der Stadtverwaltung eine entsprechende Steuererklärung abgeben. Die Zweitwohnungssteuer-Satzung sowie die Steuererklärung als befüllbare pdf können hier heruntergeladen werden. Die ausgefüllte Steuererklärung reichen Sie bitte im Original unterschrieben bei der Stadtverwaltung, Fachbereich 3, ein.