Den Landkreis im Sattel entdecken: „RadSCHNITZELJAGD“ lädt zur Spurensuche im Rhein-Neckar-Kreis ein

Bildnachweis: Rhein-Neckar-Kreis

Zu einer Entdeckungstour der besonderen Art laden in diesem Sommer der Rhein-Neckar-Kreis und die „Initiative RadKULTUR“ des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg ein. Denn vom 13. Mai bis 31. August gibt es bei der „RadSCHNITZELJAGD“ historische Schauplätze, kulturelle Stätten und touristische Ziele vom Fahrradsattel aus zu entdecken. Neben Spaß für die ganze Familie können Radlerinnen und Radler Sachpreise sowie ein Pedelec gewinnen. Die Preisverleihung findet gemeinsam mit der Prämierung der „STADTRADELN“-Teams im Rahmen des „Weinheimer Herbstes“ am 9. September statt.

Auf vier Routen den Landkreis entdecken

Auf den vier Routen „Kraichgau“, „Oberrheinebene“, „Bergstraße“ und „Elsenztal/Neckartal“ warten bei der „RadSCHNITZELJAGD“ jeweils fünf Ausflugsziele darauf, gefunden zu werden. Neben einer kürzeren Route mit einer Strecke von rund 19 Kilometern, gibt es für ambitionierte Radlerinnen und Radler eine längere Route mit einer Strecke von rund 37 Kilometern. Fahrradprofi muss man jedoch nicht sein, um mitzumachen: „Die ‚RadSCHNITZELJAGD‘ ist kein Wettrennen – es geht darum, Spaß beim Fahrradfahren zu haben und die Region kennenzulernen,“ erklärt Beate Otto, Tourismusbeauftragte des Rhein-Neckar-Kreises, und fügt hinzu: „Start- und Endstation jeder Route liegen in der Nähe von ÖPNV-Punkten, so dass die An- und Abreise ganz bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen kann. Die Routen führen außerdem an vielen unserer Badeplätze entlang. Darum sollten Radlerinnen und Radler auch unbedingt Badesachen einpacken.“

Mit dem Rad zum Internationalen Museumstag

Der Startschuss zur „RadSCHNITZELJAGD“ am 13. Mai fällt im Rahmen des Internationalen Museumstages, zu dem ausgewählte Einrichtungen im gesamten Rhein-Neckar-Kreis ihre Türen öffnen und Besucherinnen und Besucher zu einem bunten Programm einladen. Mit dabei sind unter anderem die Alte Schulstube in Meckesheim, das Heid’sche Haus in Mauer sowie das Schreiner- und Heimatmuseum in Eschelbronn. Rund um den unteren Kraichbach beteiligen sich das Tabakmuseum Hockenheim und das Heimatmuseum St. Leon-Rot am Aktionstag „Mit dem RAD ins Museum“, der anlässlich des einjährigen Jubiläums des 65 Kilometer langen Kraichradwegs stattfindet.
 
Alle Informationen zu Ablauf und Teilnahmebedingungen der „RadSCHNITZELJAGD“ gibt es auf den Homepages von Radkultur und deine Freizeit und in der Kreisverwaltung im Rhein-Neckar-Kreis.

Bildnachweis: Rhein-Neckar-Kreis

Für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg macht sich stark für die Entwicklung einer modernen und nachhaltigen Mobilität. Das Fahrrad und der Radverkehr nehmen dabei eine zentrale Rolle ein. Um das Mobilitätsverhalten im Land dauerhaft zukunftsfähig zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern, setzt sich die im Jahr 2012 vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg gestartete Initiative RadKULTUR für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Gemeinsam mit den vom Land geförderten RadKULTUR-Kommunen bietet sie ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen.
Weitere Informationen hier.