Der Kindergarten Feuertor freut sich über die Verlängerung der BeKi-Zertifizierung

Vor drei Jahren wurde der Kindergarten Feuertor zur BeKi-zertifizierten Einrichtung. BeKi ist eine Landesinitiative und meint bewusste Kinderernährung. Um eine Verlängerung der Zertifizierung zu erhalten waren bestimmte Vorgaben zu erfüllen und zu dokumentieren. Unter anderem besuchte das Kindergartenteam den Qualitätszirkel der zertifizierten Einrichtungen. “Mama, Papa, ich koche was für euch“ war das Thema einer Elternveranstaltung. Das Bepflanzen, pflegen, ernten und verarbeiten unseres Gemüsebeetes wurde in Wort und Bild festgehalten.

Im Alltag unserer Einrichtung bedeutet BeKi konkret, dass Eltern bei der Anmeldung über das Ernährungskonzept informiert werden und wissen, was für das Frühstück und die Zwischenmahlzeiten mitgegeben werden soll.

Unser Hauptziel, dass die Jungs und Mädchen einen Kindergartentag ohne „Süßes“, d.h. keine zuckerhaltigen Lebensmittel und Getränke,  verbringen sollen, haben wir erreicht.
Die  Eltern begrüßen die Regelung und auch die Kinder wissen, was in ihrer Brotdose sein soll. Sie interessieren sich für das Frühstück anderer Kinder und melden zuhause Wünsche an, z.b. auch ein Sandwich mit Salat, Wurst und Frischkäse zu bekommen. Im Verlauf der drei Jahre nahm die Anzahl der „Bäckertüten“ ab und die Inhalte der Brotdosen wurden abwechslungsreicher.
Einmal in der Woche wird ein gemeinsames Frühstück zubereitet. Erfreulicherweise wurden wir ins Schulfruchtprogramm aufgenommen und können uns auf dem Markt das benötigte Obst und Gemüse holen. (Weitere Informationen zum Programm)

Vom Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz erhielten wir in den vergangenen Tagen eine Urkunde und ein Schild, das am Eingangstor angebracht wurde und den Kindergartenbesuchern zeigt: Hier wird Ernährungswissen vermittelt und gelebt!