Sie sind hier: startseite / Aktuelles / Baumaßnahmen

Fahrbahndeckensanierung B37/B45 von Mai - Dezember 2017

Fakten rund um die Großbaumaßnahme

Je nach Baufortschritt erhalten Sie hier (237 KiB)die wichtigsten Informationen rund um die Großbaumaßnahme. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert.
Zeitlicher Ablauf (1,1 MiB)(auf Stadtplan)

Aktuell auf der Baustelle: was tut sich in den nächsten Wochen?

Welche Straßenabschnitte im Zeitraum von ca. 14 Tagen jeweils von den Baumaßnahmen betroffen sind, ob mit Straßensperrungen, einspuriger Straßenführung mit Baustellenampeln, und was sich für den ÖPNV ändert erfahren Sie hier tabellarisch aufgelistet, jeweils als pdf zum Download.
Änderungen können sich aufgrund des Baufortschrittes ergeben - verfolgen Sie bitte parallel die Lokalpresse.
49. und 50. KW (306 KiB), 01. - 16.12.- Stand: 01.12.2017
Buslinien 735, 753 in der Zeit ab 03. 07. bis 09.12. - ab 10.12. regulärer Winterfahrplan aller Linien


Zufahrt Weststadt / Melacpass / Ziegelhütte

Noch bis voraussichtlich 10.12. müssen alle Fahrzeuge, die die Neckargemünder Weststadt / Melacpass sowie Ziegelhütte anfahren wollen, folgende Umwegschleife nehmen: aus Richtung Friedensbrücke, Altstadt oder B 45 in die Poststraße einfahren geradeaus bis zur Kreuzung Falltorstraße. Dort links, bis Kreuzung Lessingstraße, diese hochfahren und die Bahnhofstraße queren. Hier dann in die rechte Spur Richtung Weststadt einordnen. Anschließend fährt man über die Schützenhausbrücke in die Weststadt. Richtung Melacpass und Ziegelhütte: am Feuerwehrhaus rechts unten in die Güterbahnhofstraße, geradeaus bis zur Kreuzung mit dem Melacpass fahren, rechts in den Melacpass einbiegen. Die Ziegelhütte erreicht man nach einer nochmaligen Querung der Bahnhofstraße.     


Anwohner aufgepasst während der Asphaltierung!!!

in diesen Wochen werden auf der Bahnhofstraße Asphaltarbeiten ausgeführt.
Im Rahmen dieser Asphaltarbeiten wird Haftkleber aufgetragen, dies ist notwendig um einen Schichtenverbund für die nächste Asphaltschicht sicherzustellen. Die Oberfläche des Haftklebers ist NICHT begeh- oder befahrbar! Wenn Sie diesen Haftkleber betreten oder befahren, wird dieser an Ihren Schuhen, Reifen oder an der Lackierung Ihres Fahrzeuges kleben/haften bleiben. Sie verteilen den Haftkleber eventuell in Ihrem Haus oder auf Ihrer Hoffläche. Dieser Haftkleber ist nur sehr schwer zu entfernen. Es ist mit umfangreichen Verunreinigungen und Schäden zu rechnen, für die keine Reinigungs- oder Reparaturkosten durch die Auftraggeber, deren Erfüllungsgehilfen sowie die ausführende Firma übernommen werden! Haftungsansprüche können nicht geltende gemacht werden, sollte die angesprühte Oberfläche betreten/begangen oder befahren werden. 
Bitte stellen Sie Ihr Fahrzeug außerhalb Ihres Grundstückes und außerhalb des Baufeldes ab, damit sie dieses für die Zeit des Asphalteinbaus uneingeschränkt nutzen können. Bitte beachten Sie den Umstand, dass Sie in dem oben genannten Zeitraum Ihr Grundstück nur fußläufig erreichen können.