Einschulung der Erstklässler an der Grundschule Neckargemünd

Am Samstag, den 16.09.17 fand um 9.30 Uhr in Neckargemünd der ökumenische Einschulungsgottesdienst für die Schulanfänger statt. Danach lud die Grundschule Neckargemünd die neuen Erstklässler sowie die Schüler der Grundschulförderklasse in die Banngartenhalle zur Einschulungsfeier ein.

71 Erstklässler und 11 Grundschulförderkinder wurden am Samstag, den 16.09.17 von Herrn Rektor Gerd Obermayer in der Grundschule Neckargemünd aufgenommen. Nach einem Einschulungsgottesdienst in der katholischen Kirche St. Johannes Nepomuk mit Pfarrerin Fr. Hasenkamp, Pastoralreferent Hr. Hartmann und der Lehrvikarin Fr. Ultes folgte die Einschulungsfeier um 11 Uhr in der Banngartenhalle der Grundschule. Viele Gäste füllten wieder einmal die Banngartenhalle mit Leben; Eltern, Großeltern, Verwandte, Bekannte der Schulanfänger nahmen an der Feier teil. Nach einer Rede der Schulleitung führten die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen ein Theater mit dem Namen "Die verschwundenen Zahlen" auf. Für eine außerordentlich gelungene Aufführung durchsetzt mit musikalischen Beiträgen erhielten die Zweit-Klässler viel Applaus von den anwesenden Gästen. Ein dickes Lob und Dankeschön geht hierfür an die Kolleginnen Fr. Zimmermann, Fr. Pietzonna und Fr. Werse für das Einstudieren des Theaterstücks und der schönen Liedbeiträge.
Die vier Klassenlehrerinnen Fr. Roeder (1a), Fr. Wötzel (1b), Fr. Ebel (1c) und Fr. Schmitt (Grundschulförderklasse) stellten sich am Ende des Theaterstücks kurz vor und begleiteten dann die Schulanfänger in ihr zukünftiges Klassenzimmer.
Auf die Erstklass-Eltern und Gäste der Schulanfänger wartete währenddessen ein hervorragendes Kuchenbuffet, das von den Eltern der 2. Klassen bereit gestellt wurde. Auch der Freundeskreis der Schule war wieder mit einem Sektausschank vertreten. An der Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an die Elternschaft der 2. Klassen und den Freundeskreis für den Einsatz am Wochenende und das Engagement zum Wohle unserer Kinder und der Schule.
Abschließend sei hier auch noch ein ganz großes Lob an das Kollegium gerichtet, die sich um die wunderschöne Dekorationen der Banngartenhalle gekümmert haben - vielen Dank!